Let's Get Freaky

ABOUT

Du hast diese Seite geöffnet, weil Du wissen willst, was das hier ist. Hier geht es um Information und Entertainment. Schade, dass es dafür noch kein Wort gibt. Entermation® könnte man es nennen. Ach nein, es heißt ja Infopainment®.

„Let’s Get Freaky“ gibt es seit 2010. Um diese Zeit entstanden auch die meisten Beiträge. Es ist komplett werbefrei und wird aus reiner Prokrastination heraus betrieben. Die Texte des Autors, der sich „Doktor Nihil“ nennt und bürgerlich Marko Diesel bzw. Riegel heißt, drehen sich hauptsächlich um Autismus, Sinn & Unsinn bishin zum Dadaismus, es sind Gedichte dabei und aber auch naturwissenschaftliche Themen werden angeschnitten. Man weiß ja einfach nicht, worauf man sich konzentrieren soll heutzutage.

 

Marko Riegel/Doktor Nihil, Polymath

Ebenenraum — Innenkopf

 

Der Autor ist außerdem als Techno&House DJ/Producer unter den Pseudonymen volt.ctrl bzw. BOYS’R’US tätig (gewesen). Er bildet zusammen mit einer gewissen Gabi Garland das Comic&Karikatur-Duo „Gatze Fieling“ (they got the feeling!), welches im Durchschnitt eine Zeichnung pro Jahr herausbringt. Bei dem HIV-aktivistischen Kollektiv „Love Lazers“ macht er auch irgendwas und steht hin und wieder auf einer Bühne um Manifeste vorzulesen. Er kann schreiben, lesen, rechnen, zeichnen und war sogar im Alter von 11 DDR-Meister im Hören von Morsezeichen.

Doktor Nihil sagt von sich, dass seine beruflichen Tätigkeiten Bematist und Teilzeit-Pansenklopper seien. Das musste ich auch erst einmal googlen und war dann ganz verblüfft. In Wirklichkeit macht er wohl irgendwas mit Computer in einer anständigen Firma und lebt in Berlin. Davor war er längere Zeit in Leipzig und war dort bei der queeren Underground-Party-Reihe Homo Elektrik und auch bei den Drug Scouts. Er hat, nun ach, Kulturwissenschaften, Diverses und leider auch Elektrotechnik studiert (durchaus mit heißem Bemühen), aber das ist jetzt nicht so wichtig. Er ließ sich inspieren von Leipziger Slogans wie „Wir scheifen aufs Diplom und feiern das Atom“, wobei mit ‚Atom‘ wohl psychoaktive Moleküle gemeint waren und mit ’scheifen‘ defäkieren. Aber das ist lange her. Heute lebt er zurückgezogen und asketisch in einem Turm.

Eine Übersicht der Aktivitäten dieses Autors bei //polymath.berlin

Kontakt/Impressum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.